ModellvariantenTestShopAGBKontakt

Anpassen der RollerMouse an Ihre Bedürfnisse:

Mit zahlreichen Einstellmöglichkeiten kann die RollerMouse optimal an Ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Die Einstellungen erfolgen hardware- und / oder softwareseitig.

Geschwindigkeit des Cursors/ Mauszeigers

Mit dieser Funktion können Sie das Verhältnis der Rollstabbewegung zur Beschleunigung des Cursors einstellen. Die Einstellung kann bei allen RollerMouse-Modellen über Ihren Standard-Maustreiber in der Systemsteuerung erfolgen.

Bei den aktuellen Modellen können Sie die Mauszeiger-Geschwindigkeit auch direkt durch die Änderung der Sensorempfindlichkeit steuern. Der Schalter hierfür befindet sich bei der RollerMouse Pro2 auf der Unterseite (Einstellungen 750 und 1200 dpi, der Modus "Std 5 at 1200 dpi" verändert die Tastenfunktionen, s. unten ) und bei der RollerMouse Free2 und R:ed oberhalb des Scrollrades (durch mehrfaches Drücken 5 Stufen zwischen 800 und 1600 bzw. bei RollerMouse R:ed 2400 dpi einstellbar). Je höher die Sensorempfindlichkeit, desto niedriger die Geschwindigkeit des Mauszeigers.

Druckempfindlichkeit für die Klickfunktion des Rollstabs

Mit dem Drehknopf auf der Unterseite der RollerMouse Pro2 (s. Abb.) bzw. einem Schiebeschalter auf der Unterseite der RollerMouse Free2 kann die Druckempfindlichkeit des Rollstabs verändert werden. Hierdurch wird der nötige Druck zur Auslösung eines Mausklicks eingestellt. Wir empfehlen, den Druckwiderstand eher höher einzustellen, um versehentliche Mausklicks durch zu leichten Druck zu vermeiden.

Empfindlichkeitsschalter bei RollerMouse Pro2

Bei der RollerMouse R:ed wird die Druckempfindlichkeit des Rollstabs elektronisch eingestellt, ebenso die Lautstärke des Klickgeräusches. Hierzu drücken Sie den Sensorempfindlichkeits-Knopf zusammen mit linker (Empfindlichkeit) bzw. rechter (Lautstärke) Maustaste für ca. 2 Sekunden. Bei weiter gedrückter linker oder rechter Maustaste können Sie dann mit dem Scrollrad den gewünschten Wert einstellen.

Belegung und Progammierung der Maustasten

Die Vorbelegung der Maustasten kann im Standard-Maustreiber über Ihre Systemsteuerung verändert werden. Bei der RollerMouse Pro2 kann die Belegung der Copy- & Paste-Tasten durch einen Schalter auf der Geräteunterseite verändert werden. Im Modus "Std 5 at 1200 dpi" arbeiten die Tasten als Vorwärts- / Rückwärts-Tasten im Internet-Browser (sowohl IE als auch Firefox / Opera). Die Doppelklick-Taste erhält in diesem Modus die Browser-Funktion "Link in neuem Tab öffnen".

Neuer Treiber für RollerMouse Pro2, Free2 und Pro für Windows 7, Vista und XP, und für Mac OS X

Seit Herbst 2011 ist für die aktuellen RollerMouse-Modelle und für ältere Windows Betriebssysteme und für Mac OS X ein ergänzender RollerMouse-Treiber zur Funktionserweiterung verfügbar, allerdings weiterhin als "Release Candidate". Wichtig - der Treiber ist kein Muss, die RollerMouse funktioniert auch ohne Treiber, und zwar auch unter aktuellen Windows-Betriebssystemen wie Windows 8 und 10.

Menü des RollerMouse-Treibers

Mit dem Treiber kann die Empfindlichkeit der RollerMouse und die Tastenbelegung verändert werden. Jede der 5 Maustasten, dazu Scrollrad und RollerBar, kann frei mit einer Mausfunktion belegt werden, auf Wunsch auch in Abhängigkeit von der aktuellen Anwendung. Die aktuelle Version des Windows-Treibers bringt leider noch Einschränkungen mit sich. Die Treibereinstellungen erfolgen NICHT über den Aufruf des RollerMouse- Programms im Programm-Menü, sondern über den RollerMouse-Eintrag in der Systemsteuerung (als Administrator). Falls Sie den Treiber deinstallieren wollen, müssen Sie derzeit noch den Prozess "ContourMouseHelper.exe" manuell im Taskmanager beenden. Zu beachten ist auch, dass der Treiber nicht mit der Ruhezustands-Funktion (auch Hibernate-Modus genannt) von Windows kompatibel ist.