ModellvariantenTestShopAGBKontakt

Funktionsweise der RollerMouse

Das Besondere der RollerMouse ist der "Rollstab", mit ihm lässt sich der Cursor / Mauszeiger in alle Richtungen bewegen. Die Bewegung des Rollstabs wird durch eine optische Einheit abgetastet; dies gewährleistet absolut präzises Arbeiten.

Die RollerMouse ist richtig platziert, wenn das Tastenfeld der RollerMouse mittig unterhalb der Leertaste Ihrer Tastatur angeordnet ist. Die Position des Rollstabes in der Mitte, vor dem Körper, ermöglicht vielfältige Bewegungsformen der Finger, Daumen und Handflächen, so dass einseitige Belastungen vermieden werden.

Bewegung des Cursors mit dem Rollstab

Der Cursor wird durch Rollen des Rollstabs nach oben und unten und durch Verschieben des Rollstabs nach links und rechts bewegt. Sie können den Rollstab sowohl mit dem Daumen als auch mit den Fingern bewegen, je nachdem wie es Ihnen am angenehmsten ist. Viele Nutzer steuern den Rollstab mit beiden Händen gleichzeitig; dies ist eine besonders entlastende Arbeitsweise.

Klicken mit dem Rollstab

Der Rollstab hat eine eingebaute Tastenfunktion, mit der Sie durch einen leichten Druck auf den Rollstab einen Mausklick (Funktion linker Mausklick) ausführen können. Der nötige Druck für die Ausführung des Mausklicks kann individuell eingestellt werden,

Benutzung der Maustasten

Alle aktuellen RollerMouse Modelle sind mit 3 großen Maustasten ausgestattet, die mit jeder Hand leicht zu erreichen sind.

Die voreingestellten Tastenfunktionen sind:
  • Linke Taste: Einfacher Mausklick
  • Rechte Taste: Rechter Mausklick (Kontextmenü)
  • Mittlere Taste: Doppelklick (ersetzt zwei einfache Klicks)
  • Scrollrad: Scrollen durch drehen, Autoscroll durch drücken
Speziell bei Windows wird oft ein Doppelklick der linken Maustaste benötigt, der die Handmuskulatur belasten kann. Die Doppelklicktaste in der Mitte des Tastenfelds ersetzt ihn und trägt zum angenehmen Arbeiten mit der RollerMouse bei.

Zwei weitere kleinere Tasten sind mit den Funktionen 'Kopieren' und 'Einfügen' belegt. Diese Funktionen ersparen Ihnen beim Arbeiten zeitaufwendige Zugriffe auf das jeweilige Programm-Menü bzw. auf die Tastaturkombinationen Strg-c und Strg-v.

Für Linkshänder ist es meist am angenehmsten, mit den Standardeinstellungen zu arbeiten, da die Maustasten mit der linken wie mit der rechten Hand gleich gut bedient werden können. Ein Umstellen im Betriebssystem auf Linkshänder-Einstellungen führt dazu, dass sowohl der Rollstab-Klick als auch der Doppelklick jeweils zu einem Rechtsklick umgestellt werden, was nicht sinnvoll ist.

Benutzung des Scrollrades

Das Scrollrad entspricht funktional allen Softwarelösungen des Microsoft Standards. Scrollen können Sie zum leichteren Navigieren über große Bildschirmflächen verwenden, z.B. in langen Textdokumenten, in Dateibäumen oder auf Internetseiten. Wenn Sie das Rad nach oben oder nach unten drehen, wird das sichtbare Fenster entsprechend Ihrer Bewegung nach oben oder nach unten bewegt. Das Maß der Bewegung wird softwareseitig bestimmt, im allgemeinen entspricht die Bewegung einer "Radeinrastung" etwa 1 bis 3 Textzeilen.

Automatischer Bildlauf

Durch Klick mit dem Scrollrad wird auf dem Bildschirm ein Referenzpunkt für den automatischen Bildlauf festgelegt. Wenn Sie jetzt den Cursor mit dem Rollstab nach oben oder nach unten verschieben, wird die angezeigte Seite gleichmäßig in die jeweilige Richtung bewegt.

Gebrauch der Bereichs-Erweiterung

Während der Arbeit mit der RollerMouse ist es möglich, dass die Bewegung der Maus durch den Rollstab nach rechts oder links begrenzt scheint, obwohl sich die Maus noch nicht am Rand des Arbeitsbereiches befindet. Der Effekt kann auftreten wenn mit großen Monitoren, Dokumenten oder hohen Auflösungen gearbeitet wird. Für eine schnelle Aufweitung des Bewegungsfeldes bzw. die Rekalibrierung des Rollstabes zum Cursor ist die RollerMouse mit einer Funktion "Bereichs-Erweiterung" ausgestattet. Durch sanftes Schieben den Rollstabs nach rechts oder links bis zu einem fühlbaren Anschlag kann der Bewegungsbereich entsprechend vergrößert werden. Die Ausweitung wird durch ein Gleiten des Mauszeigers in die entsprechende Richtung angezeigt. Die RollerMouse R:ed hat eine intelligente elektronische Bereichserweiterung, die das Arbeiten mit ihr noch angenehmer macht.

Betriebssystem-Unterstützung

Alle 3 RollerMouse-Modelle unterstützen Microsoft Windows 10, 8.1, 8, 7 und die älteren Versionen Vista, XP, ME und 98. Die Server-Betriebssysteme Microsoft Windows 2012 R2, 2012, 2008, 2003, 2000 und selbst NT 4.0 sind ebenfalls unterstützt. Bei Apple-Betriebssysteme werden Apple OSX, Apple Mac OS 8.1 oder neuer unterstützt. Linux-Betriebssysteme funktionieren in der Regel ebenfalls, allerdings kann es sein, dass spezielle Funktionen wie die Copy/Paste-Tasten nicht verwendet werden können.